05.09.2011

Sachkundige Bürgerin Ursula Schäfers fordert: Bienen vor der Varroamilbe schützen

Die tägliche Versorgung mit Lebensmitteln ist für uns in Europa heutzutage selbstverständlich geworden und nur selten wird uns  bewusst, dass die Produktion der Grundnahrungsmittel letztlich von der Natur abhängig ist. Treten Störungen auf, gehen diese zumeist auf Naturkatastrophen – wie übermäßige Hitze, Kälte, Regen etc. – zurück. Dass aber   B i e n e n   zunächst die Bestäubung der größten Anzahl von Nutzpflanzen übernehmen müssen, wird schlicht vergessen. Und eben diese Bienen sind nun durch die aus Asien eingeschleppte Varroa-Milbe in ihrer Existenz höchst gefährdet, wie Presseberichte in den vergangenen Monaten eindringlich schilderten.

Ursula Schaefers, Sachkundige Bürgerin der Unabhängigen Wählergemeinschaft Rheinbach, hat aus Sorge um die Sicherstellung der Ernährung den Rat der Stadt Rheinbach aufgefordert, zum Schutz der Bienen eine Verordnung zu erlassen, dass alle Bienenvölker im Stadtgebiet gegen die Varroa-Milbe zu behandeln sind. Es ist im Interesse der Allgemeinheit zu wünschen, dass möglichst alle Städte ihre Bienenvölker durch einen solchen Erlass schützen.

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]