07.06.2008

UWG-Ratsherr Albert Wessel erreicht Verbesserungen hinsichtlich Sicherheit im Straßenverkehr

Ratsherr Wessel unternahm jüngst Anstrengungen, um den Straßenverkehr in Rheinbach etwas sicherer zu gestalten. Er formulierte nicht einen oder gar mehrere Anträge an den Rat der Stadt Rheinbach, sondern forderte vielmehr die Stadtverwaltung – hier das Ordnungsamt – heraus. Der dortige Sachbearbeiter für Sicherheit und Ordnung setzte die Vorschläge von Wessel kurzer Hand als Geschäft der laufenden Verwaltung um.

Im einzelnen wurden Gefahrenpunkte an den Kreuzungen/ Einmündungen

  • Eichendorffweg/ Uhlandweg
  • Eichendorffweg/ Mörikeweg
  • Stifterweg/ Lönsweg
  • Brahmsstr./ Orffweg

durch verbesserte Beschilderungen entschärft.

Für die vielen Fahrradfahrer in Rheinbach konnte Wessel Verbesserungen erreichen an

  • Neugartenstr./ Radweg
  • Lurheck/ Radweg

Für den Einmündungsbereich Neugarten/Wingchen ist eine Überprüfung der Markierungen seitens der Verwaltung angelaufen und die Zusage steht, dass auch dort sicheres Radfahren bald möglich ist.

Nicht nur Ratsherr Wessel, der täglich mit dem Fahrrad in Rheinbach unterwegs ist, ist über die bürgerfreundliche Verwaltungsarbeit der Stadt erfreut.

Home

 

Zurück

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]