Die aktuellsten Pressemitteilungen finden sie hier

UWG Rheinbach

kommunikativ
und
weltoffen

05.07.2017

Es ist Teil des Demokratieverständnisses der UWG Rheinbach, dass politische Entscheidungen nicht hinter „verschlossenen Türen“ gefällt werden sollen, sondern dass die Bürger, die Öffentlichkeit, eingeladen ist, sich an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. Deswegen  ... [mehr]

170702-Geld2

27.06.2017

Haushaltsausgleich 2021 in Gefahr?  -  UWG Fraktion Rheinbach fordert interfraktionelle Zusammenarbeit
Noch 4 Jahre verbleiben der Stadt Rheinbach bis zur Vorlage eines ausgeglichenen Haushaltes. Heißt: 2021 muss ein Haushalt vorliegen, bei dem die Summe der Aufwendungen gleich der Summe der Erträge ist. Dann müsste die Stadt keine neuen Schulden aufnehmen, um ihre ... [mehr]

Haushaltsrede
des Fraktions-
vorsitzenden der
UWG Rheinbach

13.04.2017

Keinerlei Initiativen sind seitens der  Verwaltungsspitze zur fraktionsübergreifenden Zusammenarbeit zur  Haushaltskonsolidierung erfolgt, Die Mehrheitsfraktionen setzen auf das  alleinige Allheilmittel von weiteren Steuererhöhungen zum Stopfen der  Haushaltslöcher. Die noch im letzten Jahr von allen Fraktionen einmütig  versprochene Überprüfung aller Ausgaben gemeinsam mit der Verwaltung ist nun im Jahr der Landtagswahl und Bundestagswahl für alle etablierten  Parteien ein Schuh, der in diesen Zeiten einfach nicht passt. [mehr]


Bürgerbrief
der UWG Rheinbach
 

13.04.2017

Ihre UWG Rheinbach sendet allen Rheinbacherinnen und Rheinbachern die besten Frühlingsgrüße, zusammen mit aktuellen UWG-Informationen. [mehr]

170228-Ladestation-150

01.03.2017

UWG Fraktion setzt sich für mehr E-Ladesäulen in Rheinbach ein  -  Verwaltung soll fristgerecht einen Förderantrag stellen
Kein Mensch bestreitet, dass der CO2-Ausstoß eine wesentliche Ursache für den Klimawandel darstellt. Bei der Erfüllung der Klimaschutzziele leisten Elektro-Fahrzeuge einen wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emission, wobei ... [mehr]

Enten im Freizeitpark

23.02.2017

Tierfreunde füttern nicht!
Im Haushaltsplan 2016 waren zur Entschlammung der Teiche im Freizeitpark 160.000 Euro veranschlagt. Die UWG stellte daraufhin im März 2016 einen Antrag, durch geeignete Hinweise auf Schildern das Füttern der Wassertiere zu unterbinden; denn wegen der Vielzahl an Wasservögeln, die unsere Teiche ...[mehr]

Neufestsetzung der
Beträge für den
Besuch von
Kitas

22.02.2017

Mehr soziale Gerechtigkeit bei den Elternbeiträgen für den Besuch von Kindertageseinrichtungen  -  Antrag der UWG Fraktion auf Satzungsänderung wurde im Rat beschlossen
Die Konsolidierung des städtischen Haushaltes angesichts von weit über 100 Millionen Euro Schulden muss ein zentrales Anliegen der Kommunalpolitik sein. Konsolidierung heißt nicht nur auf der Ausgabenseite zu sparen, sondern... [mehr]

170131-Hauptstraße-150

31.01.2017

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt:  UWG Fraktion moniert Ungleichbehandlung von Anträgen
Eine glatte Note „Sechs“ wegen Abschreibens erteilte der Fraktionsvorsitzende der UWG Rheinbach, Dieter Huth, den Verfassern des jüngsten Antrages der Rheinbacher CDU Fraktion vom 22.09.2016 zum Thema  ... [mehr]

170131-Landesstraße-Meyer-150

31.01.2017

UWG Fraktion Rheinbach fordert nachhaltige Verbesserung des Zustandes der Landesstraßen in Rheinbach  -  Verwaltung soll beim Straßenbaulastträger „Straßen.nrw“ vorstellig werden
Bereits seit vielen Jahren wird der Zustand der Straßen in Rheinbach und den dazugehörigen Ortschaften beklagt. Der Sanierungsstau ist unübersehbar. Knappe öffentliche Kassen ließen bisher lediglich lokale Ausbesserungsarbeiten zu, um die Sicherheit und Ordnung für die Verkehrsteilnehmer einigermaßen ... [mehr]

161208-Schule-150

06.12.16

UWG Antrag zur Sicherung der Grundschüler in Merzbach positiv beraten
Im Sommer dieses Jahres hatte die UWG sich intensiv mit dem Lehrerkollegium der Grundschule Merzbach zu der Frage beraten, wie die Schüler vor dem am Schulhof vorbeiführenden Straßenverkehr geschützt werden können. ... [mehr]

Antrag für 6-zügige Gesamtschule

27.10.2016

Allen Rheinbacher Kindern einen Platz an Rheinbachs Schulen ermöglichen
UWG Fraktion stellt erneut Antrag auf 6-Zügigkeit der Gesamtschule
Die UWG Fraktion Rheinbach hat sich erneut mit einem Antrag zur Entwicklung der Schullandschaft in Rheinbach an den Ausschuss für Schule, Bildung, Sport gewandt. Nach der bereits vor zwei Jahren durch einen Antrag ... [mehr].

Datenfriedhof

24.09.2016

Controlling und Kennzahlen im Rheinbacher Haushalt
UWG Rheinbach will keinen „Datenfriedhof“

In großer Aufmachung berichtet der Generalanzeiger (am 20.09.16) von der Forderung der SPD im Rheinbacher Rat nach „frischen Haushaltszahlen und Quartalsberichten vom Kämmerer“. Der Bürgermeister wandte sich ... [mehr]

Ideenwettbewerb

“Zukunft Rheinbach”

24.09.2016

„Mach mit!“ - UWG Rheinbach ruft zum Wettbewerb „Zukunft Rheinbach“ auf
Die UWG-Rheinbach ruft alle Kinder und Jugendlichen zu einem Ideenwettstreit um die Zukunft der Stadt Rheinbach aufrufen.
Eine Tiefgarage unter dem Prümer Wall und Gastronomie auf dem Himmeroder Wall mit gemütlichen Ecken zum Chillen? Eiskunstlaufbahn/Inline-Skaterbahn im Sommer, autofreie Innenstadt? Visionen und Phantasien ... [mehr]

IMG_0064-150

08.07.2016

UWG Fraktion lässt in Sachen sauberes Stadtbild nicht locker
Einmal „Let`s Clean Europe“ reicht nicht
Die UWG setzt sich nachdrücklich dafür ein, dass sich Rheinbach mit  einem sauberen Stadtbild ein positives Aushängeschild schafft! [mehr]

Energielabel

08.05.2016

UWG-Fraktion Rheinbach beantragt die Vorlage eines Handlungskonzeptes zur weiteren Energieeinsparung
Nutzung vorhandener Fördermöglichkeiten auch für finanzschwache Kommunen
Rheinbach zählt zu den finanzschwachen Kommunen und die Haushaltssituation ist nach wie vor äußerst angespannt Die Stadt darf daher nicht auf Fördermöglichkeiten verzichten, die mittel und langfristig zu Energieeinsparungen führen. Zu dieser Auffassung kommt die UWG-Fraktion Rheinbach insbesondere in Sachen Energieeinsparung. Sie hat deshalb am 9. April 2016 einen ... [mehr]

160614-Container

30.04.2016

UWG Rheinbach verteidigt ein Gesamtkonzept für  Flüchtlinge
Tragfähiger Kompromiss im Ausschuss für Generationen, Integration und Soziales erreicht
Die UWG-Fraktion Rheinbach fordert eine kohärente Betrachtung der weiteren Schritte zur Unterbringung und Integration der Flüchtlinge in Rheinbach.   ... [mehr]

logo_freifunknet1

11.04.2016

Kostenlose Internetzugänge für Flüchtlinge in den städtischen Unterkünften
Antrag der UWG-Fraktion fand im Haupt- und Finanzausschuss breite Unterstützung
Manch einer wird sich gewundert haben, über die jungen Männer an der Hauptstraße oder in der Nähe der Eiscafés, die in ihren verschiedensten Sprachen per Smartphone mit ihren Angehörigen und Freunden kommunizierten oder im Internet nach den Neuigkeiten in ihren Ländern stöberten. Das dies möglich ist, liegt an der Initiative einiger Geschäfts- und Privatleute, die vor allem in der Hauptstraße über die Freifunker alle Leuten kostenloses Internet anbieten. Gerade für ... [mehr]

160330-Enten-150

20.03.2016

Für eine Verbesserung der Lebensqualität in Rheinbach
UWG-Fraktion Rheinbach stellt mehrere Anträge
Mit mehreren Anträgen hat sich die UWG-Fraktion Rheinbach an den Rat und die Verwaltung der Stadt Rheinbach gewandt. Ziele der Anträge sind die Verbesserung der Lebensqualität und die Steigerung der Attraktivität unserer Stadt. [mehr]

160314-Fahrradabstellanlage-Esslingen

14.03.2016

UWG Rheinbach bleibt in der Offensive
Moderner Fahrradabstellplatz, Grünflächenkataster und Anpassung Schülerspezialverkehr beantrag
t
Am 17.02. dieses Jahres wurden den Mitgliedern des Rechnungsprüfungsausschusses die Ergebnisse der Gemeindeprüfungsanstalt zur Wirtschaftlichkeit des ... [mehr]

160312-Muell

13.03.2016

Rheinbacher Bahnhof entmüllt
Sechs UWG-Mitglieder, zwei Angehörige der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen und sechs afghanische Neubürger trafen sich letzten Samstag, um ihren Beitrag zur europäischen Reinigungswoche zu leisten. ... [mehr]

150503-Baumfeld

10.3.2016

Nun sind Baumbestattungen auch in Rheinbach möglich
Antrag der UWG-Fraktion Rheinbach
wird umgesetzt
Zeiten, Sitten und Bräuche ändern sich im Laufe der Jahre. Auch die Bestattungskultur ist von den Änderungen nicht ausgeschlossen. Seit einigen Jahren schon gibt es in der Bevölkerung Wünsche nach einer alternativen Bestattungsform, etwa nach einer ortsnahen Baumbestattung ... [mehr]

bocholt

20.02.2016

Integration - Die eigentliche Arbeit steht uns noch bevor
UWG fordert einen „Masterplan Flüchtlinge“ und die Anpassung bestehender Planungen für Rheinbach
Vorbildlich und nachahmenswert ist das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Organisationen und Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, den ... [mehr]

160121-Schornbusch

20.01.2016

Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in überschaubarer Größenordnung beibehalten - UWG erreicht vorerst ein Maximum von 250 Flüchtlingen am Schornbusch
Für die Unterbringung geflüchteter Menschen errichtet Rheinbach nun Unterkünfte  mit Containern, da anderer Möglichkeiten kurzfristig nicht in ... [mehr]

Blümlingspfad-3-150

12.12.2015

UWG Fraktion beantragt seniorengerechte Gestaltung der Fußwege „Am Blümlingspfad“ und Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung
Rheinbach. Mit einem weiteren Antrag an den Stadtrat will die UWG Fraktion Rheinbach für mehr Sicherheit der Fußgänger und Rollator Fahrer im Bereich der Straße „Am Blümlingspfad“, zwischen dem Ärztehaus und dem Seniorenheim sorgen. Daher beantragt die UWG Fraktion in der Straße „Am Blümlingspfad“ ... [mehr]

Palotti-2-150

11.12.2015

Belegung von Schulturnhallen verhindern
UWG fordert Nutzbarmachung des ehemaligen Pallottiinternats
Rheinbach hat bis heute mehr als 470 Flüchtlinge aufgenommen und untergebracht. Dies ist bisher durch den aufopfernden Einsatz der Stadtverwaltung und aller freiwilligen Helfer vergleichsweise reibungslos gelungen; dafür ... [mehr]

151110-Stifterweg-150

12.11.2015

UWG stellt Antrag auf Bau weiterer Flüchtlingsunterkünfte
Immobilenreserven der Stadt sollen überprüft und auf ihre Verwertbarkeit untersucht werden
Die UWG ist weiterhin der Meinung, dass nach Ausnutzung aller anderen Unterbringungsmöglichkeiten neben der derzeitig laufenden Inanspruchnahme von Mehrzweckhallen auch an einer befristeten Inanspruchnahme von  ... [mehr]

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

07.11.2015

UWG Fraktion steht zur „Rheinbacher Erklärung“
Die Stadt Rheinbach kann nicht in Sachen Flüchtlingsunterbringung ausscheren - Nur gemeinsam „schaffen wir das“
„Die UWG-Fraktion Rheinbach steht zur Rheinbacher Erklärung „Flüchtlinge mit uns in Rheinbach“ vom 28. September 2015, die einstimmig von allen Fraktionen unterzeichnet wurde. Dies betonten der Fraktionsvorsitzende der UWG ... [mehr]

Fritz-Repeater-150

04.11.2015

UWG fordert Ausstattung der Flüchtlingsunterkünfte mit WLAN
Entsprechend der „Rheinbacher Resolution“ vom 28. September 2015, unterzeichnet von allen Fraktionen, sollen den Worten nun auch Taten folgen. Deshalb hat die UWG-Fraktion Rheinbach als weitere konkrete Hilfsmaßnahme für die Flüchtlinge [mehr]

Gesamtschule
sechszügig!

Jetzt!

22.10.2015

Gesamtschule soll alle Rheinbacher Kinder aufnehmen
UWG Fraktion fordert nach aktueller Information weiterhin 6-Zügigkeit der Gesamtschule
„Eine 6-Zügigkeit an der Gesamtschule ist von der CDU/FDP Ratsmehrheit offensichtlich politisch gar nicht gewollt.“ Zu diesem Schluss kommt Ratsherr Jörg Meyer von der UWG-Fraktion nach der letzten Sitzung des ... [mehr]

151025-Hund-150

01.10.2015

UWG für Steuergerechtigkeit und sinnvolle Einnahmeverbesserung
Die Erhöhung der Hundesteuer bleibt aktuelles Thema
Hundezählung vor Erhöhung der Hundesteuer
Angesichts der großen finanziellen Herausforderung der Stadt Rheinbach insbesondere durch die Flüchtlingswelle, aber nicht nur durch sie, wäre es ... [mehr]

Hunde-150

01.10.2015

UWG für Steuergerechtigkeit und sinnvolle Einnahmeverbesserung
Die Erhöhung der Hundesteuer bleibt aktuelles Thema
Hundezählung vor Erhöhung der Hundesteuer
Angesichts der großen finanziellen Herausforderung der Stadt Rheinbach insbesondere durch die Flüchtlingswelle, aber nicht nur durch sie, wäre es ... [mehr]

150503-Baumfeld

10.09.2015

Gute Aussichten für Baumbestattungen auch in Rheinbach
Die Frage der Möglichkeit von Baumbestattungen auch in Rheinbach ist  ein seit langem heiß diskutiertes Thema. Eine auf Antrag der UWG veranlasste Bürgerumfrage ergab eine hohe Zustimmung für diese Bestattungsform. Diesem Begehren der Bürger trägt nun die Verwaltung Rechnung. [mehr]

Neues vom
“Kommunalsoli”

04.08.2015

Rheinbachs „fiktive“ Steuerkraft bedeutet weiteren finanziellen Kraftakt
UWG fordert erneut verstärkte Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung
Es ist keine Überraschung, dennoch reibt man sich verwundert die Augen: Rheinbach wird ab 2016 zusätzlich eine Solidaritätsumlage an noch ärmere Kommunen in NRW zahlen, in 2016 erstmalig 178.000 EUR! [mehr]

150720-Freifunk-150

20.07.2015

Der Ausbau des Freifunknetzes in Rheinbach macht Fortschritte
Wie bereits berichtet, unterstützt der UWG Stadtverband Rheinbach den Ausbau des Freifunknetzes in Rheinbach. Nun konnte letzte Woche ...[mehr]

Quelle: www.freifunknet

13.07.2015

Freies und kostenloses WLAN in Rheinbach
UWG Stadtverband Rheinbach unterstützt das Freifunkprojekt mit einer Spende in Höhe von 200 Euro
Freifunk in Rheinbach, freies Internet für alle. Ein schöner Traum? Keinesfalls! Längst befassen sich Landtagsfraktionen, Stadträte und Verwaltungen mit dem Thema Freifunk. Freifunk ist die nichtkommerzielle Initiative, die sich dem Aufbau und Betrieb eines freien Internets widmet, das aus selbstverwalteten lokalen Computernetzwerken besteht. Ziele sind ein hoher Grad an Zensurresistenz, eine Förderung lokaler Kommunikation, ein möglichst dezentraler Aufbau, Anonymität und Überwachungsfreiheit. Das kann man in Rheinbachs Innenstadt, entlang der Hauptstraße, jetzt schon genießen. Auf dem Display des Handys ... [mehr]

Masterplan

05.06.2015

Ein Masterplan für die Rheinbacher Innenstadt
Die UWG Fraktion Rheinbach begrüßt das Konzept
Förderung der Maßnahme zur Stadtentwicklung und Stadterneuerung durch Land und Bund in Aussicht gestellt
Rheinbach soll attraktiv, lebenswert und zukunftsfähig bleiben. Die zentrale Fragen sind: Wie soll Rheinbach sich entwickeln? Wo liegen Handlungsschwerpunkte? Wie kann die Umsetzung erfolgen? Vor diesem Hintergrund hat der Ausschuss für Stadtentwicklung Umwelt, Planung und Verkehram 28. April 2015 nun die Aufstellung eines integrierten Handlungskonzeptes „Masterplan Innenstadt“ beschlossen. [mehr]

Gesamtschule
Rheinbach

13.05.2015

UWG bleibt in Sachen Gesamtschule am Ball - Anfrage an den Bürgermeister
Kein Rheinbacher Schüler soll abgewiesen werden -Gesamtkonzept gefordert
Wie bekannt mussten im Anmeldeverfahren an der Rheinbacher Gesamtschule für das kommende Schuljahr 4 Kinder aus Rheinbach abgelehnt werden. „Es hätten durchaus auch noch mehr Kinder aus Rheinbach betroffen ... [mehr]

150503-Baumfeld

03.05.2015

Umfrage zu Baumbestattungen in Rheinbach

UWG beantragt Prüfung von Baumbestattungen auch auf Rheinbacher Friedhöfen - Umfrage in Monatsheft „Kultur und Gewerbe“ gestartet
Auch mit der Frage, wie man einmal bestattet werden möchte, beschäftigt man sich zu gegebener Zeit. In Rheinbach gibt es bereits viele verschiedene ... [mehr]

Haushalt 2015

02.05.2015

Die Rede des UWG-Fraktionsvorsitzenden Dieter Huth anläßlich der Verabschiedung des Rheinbacher Haushaltes durch den Rat der Stadt können sie hier nachlesen.

Antrag-150

29.03.2015

Rheinbacher UWG-Fraktion beantragt konkrete Maßnahmen zur Konsolidierung des Haushalts
Die UWG-Fraktion Rheinbach hat in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 23.März konkrete Vorschläge zur Konsolidierung des Haushaltes 2015 und zur Zielerreichung eines ausgeglichenen Haushalts 2021 unterbreitet. [mehr]

Antrag-150

29.03.2015

Ist die Rheinbacher Gesamtschule zu klein?
UWG stellt Antrag auf erneute Ausnahmegenehmigung für Sechszügigkeit
Das Gesamtschulanmeldeverfahren in Rheinbach wurde wie in der Presse berichtet beendet. UWG Stadtverbandsvorsitzender und Ratsherr Jörg Meyer freut sich über die hohen Anmeldezahlen, die die Richtigkeit ... [mehr]

150212-Wippe-150

13.02.2015

Statt Wahlplakate eine neue Wippe für die Kids
Rheinbacher UWG Stadtverband spendiert eine neue Wippe im Freizeitpark

Jeder weiß, dass der Rheinbacher Freizeitpark eine Oase für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist. Spielen, Herumtollen, Erholen und Entspannen ist im Freizeitpark angesagt. Viele Familien nutzen die Möglichkeiten im Freizeitpark, um ... [mehr]

Hauptstrasse

07.02.2015

Gegen den Verkehrskollaps!
UWG Rheinbach fordert seit langem verkehrsberuhigte Hauptstraße
Bereits kurz nach der Kommunalwahl im Juni 2014 stellte die Rheinbacher UWG für die 1. Sitzung des Rates der Stadt Rheinbach einen Antrag zur Verkehrsberuhigung der  Rheinbacher Hauptstraße, um das Kernproblem der Rheinbacher Innenstadt zu lösen. [mehr]

Neujahr2015

15.01.2015

Neujahrsbrief der UWG Rheinbach
Die UWG Rheinbach blickt in ihrem Neujahrsbrief auf kommunalpolitische Schwerpunkte des Jahres 2014 zurück. Er wird in der kommenden Ausgabe von “Blick aktuell” an alle Haushalte in Rheinbach verteilt. Über diesen Link können Sie den Brief auch hier lesen bzw. von hier herunterladen.

141214-Blickwechsel-150

14.12.2014

UWG Rheinbach unterstützt das Freiwilligenzentrum Blickwechsel
Rheinbach. Vor kurzem erhielt die unabhängige Wählergemeinschaft  Rheinbach (UWG) eine Vorstellung über das  Freiwilligenzentrums Blickwechsel.  [mehr]

141116-Fahrradweg

16.11.2014

Ergebnis nach UWG Nachfrage
Rad- / Gehweg von Merzbach nach Rheinbach nun teilweise ausgebessert
Sichtlich erfreut konnte UWG Ratsherr Jörg Meyer am letzen Sonntag feststellen, dass der Rad-/ Gehweg  zwischen Merzbach und Rheinbach nun an einigen besonderen Gefahrenstellen vernünftig ausgebessert wurde. [mehr]

141204-Telefonanlage-150

09.11.2014

UWG Rheinbach setzt sich für eine solide Haushaltsführung ein
Beschaffung einer neuen Telefonanlage für das Rathaus zurückgestellt
Dem Anliegen der Rheinbacher Verwaltung, Haushaltsmittel in Höhe von 143.000 Euro zur Beschaffung einer neuen Telefonanlage im Vorgriff auf das ... [mehr]

141204-Geld

28.10.2014
UWG-Fraktion Rheinbach unterstützt die Initiative des Bürgermeisters gegen den Entwurf des Gemeindefinanzierungsentwurf 2015
Die finanzielle Lage der Stadt Rheinbach ist dramatisch und die gesamte kommunale Familie in Nordrhein-Westfalen hat gewaltige finanzielle Probleme. Die Stadt Rheinbach befand sich bereits schon seit 2003 in der „vorläufigen“ Haushaltsführung, da sie nicht in der Lage war, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen  ... [mehr]

Euro-150

06.10.2014

Benutzungsgebühren von Stadthalle und Stadttheater müssen drastisch angehoben werden -
UWG fordert regelmäßigere Überprüfung
Gleich in der ersten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses nach der Kommunalwahl stand die Änderung der Miet- und Benutzungsordnungen ... [mehr]

140915-Kunstrasen

15.09.2014

Der neue Kunstrasenplatz in Merzbach soll für alle offen sein
In seiner letzten Sitzung hat der Rheinbacher Stadtrat dem Bau des Kunstrasenplatzes in Merzbach zugestimmt. Die Fraktion der UWG-Rheinbach hatte vorher zur inhaltlichen Vertragsgestaltung vehement auf eine Garantie ...[mehr]

140915-UWG erweiterte Fraktion-150

15.09.2014

UWG Rheinbach ist für die Wahlperiode gut gerüstet
Mit insgesamt drei Sitzen im Rat und sieben sachkundigen Bürgern ist die UWG in Rheinbach für die Wahlperiode gut aufgestellt und wird in den Ausschüssen fachkundig und konstruktiv mitwirken. Dies hat die Fraktion bereits in der Vergangenheit mit zahlreichen Anträgen zum Wohle der Bürger bewiesen. [mehr]

Hauptstrasse

29.06.2014

Gegen den Verkehrskollaps!
UWG Rheinbach fordert verkehrsberuhigte Hauptstraße
Kurz nach der Kommunalwahl stellt die Rheinbacher UWG für die 1. Sitzung des Rates der Stadt Rheinbach einen Antrag zur Verkehrsberuhigung der Hauptstraße. Damit löst die UWG eines ihrer zentralen Wahlversprechen ein, nämlich mit einer starken Entlastung der Hauptstraße Rheinbach attraktiver zu machen...[mehr]

140528-UWG Fraktion-150

28.5.2014

Rheinbacher UWG bleibt am Ball
Dieter Huth als neuer Vorsitzender der UWG-Fraktion gewählt
Rheinbachs Bürgerinnen und Bürger haben  gewählt. Nicht alles, was sich die UWG erhoffte hatte, ging in Erfüllung. Dennoch blickt die Unabhängige Wählergemeinschaft als nach Wählerstimmen drittstärkste Fraktion optimistisch in die Zukunft und wird die Arbeit im Rat als kritische Begleiterin fortsetzen. [mehr]

Antrag-150

31.3.2014

UWG Rheinbach beantragt Nachhaltigkeitssatzung
Die Rheinbacher UWG hat erhebliche Bedenken gegen den Entwurf des Haushaltsplans für 2014; denn er enthält ihrer Auffassung nach keine hinreichenden Anstrengungen zur Konsolidierung des ... [mehr]

Antrag-150

24.3.2014

Die UWG verlangt die Einführung von Wertgrenzen, produktorientierten Zielen und Kennzahlen
In der vergangenen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stand u.a. der Entwurf des Haushaltsplans 2014 zur Beratung an. Der ... [mehr]

131010-UWG

07.02.2014

Mitgliederversammlung des UWG-Stadtverbandes
Zur Mitgliederversammlung anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl... [mehr]

131010-Wahlbezirke

30.09.2013

Die UWG bedauert: Neue Wahlbezirkseinteilung vom Wahlausschuss abgelehnt

Schon für die Kommunalwahl 2009 mussten die Wahlbezirke der Stadt Rheinbach aufgrund neuer Vorschriften im Kommunalwahlgesetz und der ... [mehr]

131010-Behindertenparkplatz

30.09.2013

UWG unterstützt Bürgerbegehren
Die Bitte eines Bürgers, einen Stellplatz für Behinderte auf dem Parkplatz ... [mehr]

131010-Lärmschutz

20.7.2013

Lärmschutz: UWG beantragt Geschwindigkeitsreduzierung entlang der A61

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung: Umwelt, ... [mehr]

1310101-Bahnübergang

01.07.2013

UWG Rheinbach fordert Überprüfung der Verkehrsregelungen am Bahnübergang

Vor einigen Monaten wurde der Bahnübergang an der Aachener Straße zu einem Hightech-Bahnübergang umgebaut. ... [mehr]

131010-Boule

29.6.2013

UWG Rheinbach hatte zum Boule-Spiel eingeladen

Vielen ist es noch nicht bekannt: Mitten in der Kernstadt von Rheinbach befindet sich eine originalgetreue Boule-Bahn. Sie wurde bereits vor einigen Jahren ... [mehr]

131010-UWG

30.5.2013

Mitgliederversammlung des UWG-Stadtverbandes

Am 22. Mai wählte die UWG-Mitgliederversammlung Jörg Meyer zum ... [mehr]

130409-Haushalt

06.04.2013

Haushalt der Stadt Rheinbach:
UWG fordert deutlich stärkere Sparanstrengungen

Der Haushaltsentwurf 2013 und Haushaltssicherungskonzept 2014 bis 2023 geben Anlass zu großer Sorge. Das Haushaltsicherungskonzept sieht vor, ab dem Jahre 2021 wieder einen ausgeglichenen Haushalt zu haben. Dieses Ziel soll ... [mehr]

Schulformen

05.04.2013

Weiterentwicklung der Rheinbacher Schullandschaft
UWG beantragt: Eltern frühestmöglich und bestmöglich informieren

Die Fraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft Rheinbach (UWG) hat dem Schulausschuss ihre Stellungnahme zur „Machbarkeitsstudie ... [mehr


Defizit!

Schulden!

 

25.02.2013

UWG zur Rheinbacher Haushaltssituation

Wenn CDU/FDP plötzlich für die Haushaltssanierung die Fraktionen von SPD, UWG und Bündnis 90/Die Grünen und die Bevölkerung zur Mithilfe aufrufen, kann man erkennen wie katastrophal und desolat der Rheinbacher Haushalt ist. [mehr]

04.01.2013

Wirtschaftsweg zwischen Flerzheim und Ramershoven wurde saniert

Bekanntermaßen hat das Straßenteilstück der L 113 zwischen Flerzheim und Ramershoven -im Volksmund auch Birkenallee genannt- nicht die erforderliche Straßenbreite für einen Mittelstreifen.  Die Straße ist extrem schmal und bei Gegenverkehr müssen regelmäßig die Ausweichstellen genutzt werden. Nach wie vor erfordert das Befahren dieses Straßenteilstückes höchste Konzentration, für Radfahrer sind die Verhältnisse äußerst gefährlich. [mehr]

121107-Rottstraße-150

07.11.2012

Rottstraße in Flerzheim erstrahlt in neuem Glanz

In der Stadt Rheinbach gibt es eine Prioritätenliste über die Instandsetzung von innerörtlichen Straßen aus dem Jahre 2009. Hierfür sollen jährlich 500.000Euro zur Verfügung gestellt werden. Im Jahre 2009 sind nur einige wenige Straßenzüge mit einer neuen Asphaltdecke versehen worden. Die Mittel in ... [mehr]

04.09.2012

Die UWG stellt den Rheinbacher Haushaltsplan wieder ins Internet
Auch ein Jubiläum, wenn auch ein unerfreuliches: zum zehnten Mal hat der Rat der Stadt Rheinbach einen unausgeglichenen Haushaltsplan verabschiedet. Für das Jahr 2012 weist der Haushaltsplan einen Rekordfehlbetrag von ca. 12,2 Mio. € aus. Für die Jahre bis 2016 wird dieser Fehlbetrag voraussichtlich pro Jahr in ähnlicher Höhe liegen. Diese Situation beschrieb der Kämmerer mit dem Bild, „… dass das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels noch nicht in Sicht ist. Falls doch, dürfte es sich um die Lichter des entgegenkommenden Zuges handeln.“ Das bedeutet, Rheinbach wird voraussichtlich 2018 überschuldet sein, wie Oberhausen und andere Gemeinden heute. Nun sind auch wir Bürger gefordert, Ideen ... [mehr]

06.03.2012

UWG Rheinbach fordert positive Schritte zur Windenergie
Im Ausschuss für Stadtentwicklung: Umwelt, Planung und Verkehr hat die Fraktion der UWG-Rheinbach einen Antrag eingebracht, mit dem die Stadtverwaltung aufgefordert wird, unverzüglich positive Schritte zur Nutzung der Windenergie auch in Rheinbach einzuleiten. [mehr...]

25.01.2012

Weitere Planung für eine Ortsumgehung Flerzheim ”L 163 n“  eingestellt
Im Jahre 1989 hatten die damaligen Flerzheimer UWG-Ratsherren Johannes Esser und Hubert Martini den Antrag zum Bau einer ”Nordumgehungsstraße" von Flerzheim im Rat der Stadt Rheinbach eingebracht. Die Umgehung sollte am Lüftelberger Kreisel beginnen und über den Kiesabfuhrweg bei Müttinghoven ... [mehr...]

07.01.2012

Wer hat die Poller am Ende der Nußbaumstraße in Flerzheim beantragt?
Die Presseerklärung der CDU-Fraktion, die in “Blick aktuell”, Ausgabe Nr. 51 – 52/11 vom 22. Dezember 2011, unter dem Titel ,,Anbringung von Pollern am Ende der Nussbaumstraße" sorgt für gewisse Irritationen. Die Ausführungen lassen für Außenstehende den Eindruck entstehen, dass  sich Ortsvorsteher Peter Antkowiak und CDU-Ratsherr Andreas Gebert für die Anbringung der Poller [mehr ...]

20.12.2011

Verein der Freunde von Todenfeld gegründet
Auf Initiative des Ortsvorstehers des Rheinbacher Höhenortes Todenfeld und UWG - Wahlkreisbetreuers, Dr. Reinhard Ganten, wurde in der Woche vor Weihnachten der Verein „Freunde von Todenfeld“ gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Kultur und des Heimatgedankens. Dieser Satzungszweck soll [mehr ...]

03.11.2011

Verkehrsberuhigung in Todenfeld gefordert
Der Ortsvorsteher von Rheinbach-Todenfeld, Dr. Reinhard Ganten (UWG), fordert in einem Antrag an den Bürgermeister von Rheinbach die Stadt auf sich für Maßnahmen zur Beruhigung des Durchgangsverkehrs in Todenfeld einzusetzen. [mehr ...]

11.09.2011

Hartnäckigkeit wird belohnt: Zweiter Briefkasten für Flerzheim
Es ist begrüßenswert, dass die Post ab dem 10. Juni 2011 in Flerzheim wiederum in eigener Regie eine Postfiliale betreibt. Doch im Bereich der Briefkästen gab es Probleme. Früher gab es in Flerzheim drei Briefkästen, die von der Bevölkerung gut angenommen wurden. Doch mit Hinweis auf die ... [mehr ...]

05.09.2011

Ursula Schaefers: Bienen gegen Varroamilbe schützen
Die tägliche Versorgung mit Lebensmitteln ist für uns in Europa heutzutage selbstverständlich geworden und nur selten wird uns  bewusst, dass die Produktion der Grundnahrungsmittel letztlich von der Natur abhängig ist.  [mehr...]

26.03.2011

Birkenallee erhielt lediglich eine neue Asphaltbinder- u. Deckschicht
Flerzheims UWG-Ratsvertreter Hubert Martini sieht in der Sanierung keine Verbesserung der Verkehrssituation, "vielmehr ein teures Provisorium".Wie bekannt, bemühen sich die UWG und die CDU seit Anfang 2006, um eine Verbesserung der Verkehrssituation auf dem engen, sehr gefährlichen Teilstück der L 113 zwischen Flerzheim und Ramershoven. [mehr ...

Verwaltungsgericht:

Ortsvorsteherwahl für Todenfeld ist rechtswidrig

15.03.2011

Verwaltungsgericht Köln: Ortsvorsteherwahl für Todenfeld ist rechtswidrig
Das Verwaltungsgericht Köln hat am 14. März entschieden, dass die Wahl des Ortsvorstehers für den Rheinbacher Ortsteil Todenfeld durch den Stadtrat im November 2009 gegen die Gemeindeordnung von Nordrhein-Westfalen verstößt und daher rechtswidrig ist. Die Fraktion der UWG Rheinbach hatte diese Wahl beanstandet und, nachdem Bürgermeister und Landrat der Beanstandung nicht Rechnung getragen hatten, gegen die Wahlentscheidung ... [mehr ...]

Bericht von der
Bürgerversammlung
in
Merzbach

25.02.2011

Interessante Bürgerinformation der UWG Rheinbach in Merzbach
Als Fortsetzung der bereits im letzten Dezember in Flerzheim  durchgeführten Informationsveranstaltung hatte der UWG Stadtverband  für den 23. Februar alle Bürgerinnen und Bürger aus Merzbach, Klein- und Groß Schlebach, Scherbach und Krahforst in den Merzbacher Hof eingeladen und erfreute sich über den zahlreichen Besuch. [mehr...]

23.02.2011

Weitere Bus-Bedarfshaltestellen in Flerzheim
Wie bekannt, hatte der Landesbetrieb Straßenbau mit der Sanierung der Birkenallee zwischen Flerzheim und Ramershoven im Oktober 2010 begonnen. Dies hatte eine Vollsperrung der L 113 nach sich gezogen. Der Busverkehr musste von Flerzheim über Morenhoven nach Rheinbach/Bahnhof umgeleitet werden. Somit wurden im Eingangsbereich der Konrad- Adenauer Straße aus Richtung Lüftelberg ... [mehr...]

19.02.2011

Errichtung eines neuen Füllstabgeländers am Swistbach in Flerzheim
Die Mängel am Swistbachgeländer wurden am Silvestertag 2009 festgestellt, als eine Radfahrerin ein Brückengeländer leicht berührte und dieses dann in den Swistbach stürzte. Dies veranlasste Flerzheims UWG-Ratsherrn Hubert Martini und den damaligen Ortsvorsteher Willi Schäfer unverzüglich per Antrag die Verwaltung zu beauftragen, das bestehende Geländer in punkto Sicherheit zu ... [mehr...]

Bericht von der
Bürgerversammlung
in
Flerzheim

12.12.2010

Volles Haus bei Bürgerversammlung im Saale Schäfer in Flerzheim
Der UWG-Stadtverband hatte zu einer Informationsveranstaltung eingeladen und freute sich über den zahlreichen Besuch. Einmal ging es um die Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen für private Grundstückseigentümer gemäß § 61a Landeswassergesetz (LWG-NRW) und die praktische Handhabung für Rückerstattungsansprüche gegenüber der Regionalgas Euskirchen. [mehr...]

27.11.2010

Merzbach: Bushaltestelle nun sicherer erreichbar
Gehweg in Richtung der Haltestelle wurde verbreitert
Pünktlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit können nun Merzbachs Busfahrgäste die Haltestelle in Richtung Rheinbach sicherer erreichen. Dies hilft insbesondere den Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen, älteren und behinderten Mitbürgern... [mehr...]

10.10.2010

Birkenallee wird ab Mitte Oktober saniert!
Nun ist es soweit! Wie bereits angekündigt, wird die Birkenallee saniert.
Nachdem das Wasserwerk der Stadt Rheinbach die Auftragsvergabe für die notwendigen Erd- und Bauarbeiten für die Verlegung des Hauptrohmetzes zwischen Ramershoven und Flerzheim erteilt hat, kann der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit der Sanierung der Birkenallee beginnen. [mehr...]

27.07.2010

Altteilstück der Nussbaumstrasse in Flerzheim wurde saniert
Der Rat der Stadt Rheinbach hatte eine Prioritätenliste über die Instandsetzung von Straßen, Wegen und Plätzen im Zeitraum der Jahre 2008 bis 2012 beschlossen. Im Jahre 2008 wurden überwiegend Straßen in der Kernstadt, so die Bahnhofstraße, Kriegerstraße instandgesetzt und durch Kanalbaumaßnahmen bedingt auch Straßen in Wormersdorf. Die Maßnahmen für 2009 sahen überwiegend ... [mehr...]

23.07.2010

Ein Service der UWG: Rheinbacher Haushaltssatzung 2010 samt Haushaltsplan nun im Internet verfügbar
In seiner Sitzung am 29. Juni 2009 hat der Rat der Stadt die Haushaltssatzung 2009 und das Haushaltssicherungskonzept für die Jahre 2010 bis 2013 beschlossen und liegt den Ratsherren nun in gedruckter Form vor. Um auch den Bürgen die Möglichkeit zu geben, auf bequeme Weise Einblick in dieses umfangreiche Werk zu nehmen, stellt die UWG Rheinbach es auf ihrer Homepage in Form von  pdf-Dateien zu Verfügung. Wer sich erst einen Überblick verschaffen will, für den gibt es eine auf zwei DIN A4-Seiten komprimierte Form. [mehr ...]

14.06.2010

Flerzheimer Spielplätze erstrahlen im neuen Glanz
Die Aufarbeitung der Spielgeräte hatte Flerzheims  UWG-Ratsherr Hubert Martini und der damalige Ortsvorsteher Willi Schäfer bereits Anfang 2009 ins Rollen gebracht und mit der Stadtverwaltung abgeklärt. Die Stadtverwaltung hatte sodann den Auftrag zur Wiederaufarbeitung der Spielgeräte in den ursprünglichen Zustand an die Initiative "Neue Pfade für Jugendliche" weiter gegeben. [mehr...]

23.03.2010

Friedhof ist Ansichtssache
Bekommt Rheinbach einen Friedwald?
Ein dahingehender Antrag privater Betreiber lag jedenfalls dem zuständigen Ausschuss des Rheinbacher Stadtrats auf seiner letzten Sitzung vor. Die Angelegenheit wurde vertagt, eine weise Entscheidung. Man habe noch Klärungsbedarf, hieß es. [mehr...]

04.03.2010

Kein Lichtblick für die Maßnahme zur Geschwindigkeitsreduzierung im Ortseingangsbereich von Ramershoven aus Richtung Rheinbach und die Anlegung eines Kreisels im Verkehrsknoten L163/L113 in Flerzheim (Kindergarten)
Flerzheims UWG-Ratsherr Hubert Martini hatte im Juni 2009 den Antrag bezüglich der Anlegung einer beweglichen Verkehrsinsel oder verschwenkten Fahrbahnverengung durch Blumenkübel ... [mehr ...]

02.03.2010

Grünes Licht für die Sanierung der L113 "Birkenallee zwischen Flerzheim und Ramershoven"
Bereits im Jahre 2006 hatte die UWG-Fraktion in einem Antrag die Sanierung der "Birkenallee" gefordert. Im Jahre 2009 wurde dieser Streckenabschnitt vom Landesbetrieb Straßenbau NRW - Regionalniederlassung Ville - Eifel in Euskirchen für das UAI - Programm (Erhaltungsmaßnahmen an Landstraßen) gemeldet. Bedauerlicherweise konnten für 2009 keine Landesmittel ... [mehr...]

Neues zu den Wahlen der Ortsvorsteher

6.12.2009

Ortsvorsteherwahlen oder „Wann beginnt eine Wahl?“
Nun sind in der letzten Sitzung des Rheinbacher Rates die Ortsvorsteher gewählt worden  und schon sorgen diese Wahlen für Unbehagen. Wie bekannt, haben die beiden Mehrheitsfraktionen CDU und FDP in den Ortschaften, in denen die Ratskandidaten anderer Parteien bzw. Gruppierungen mit relativer Mehrheit gewählt worden waren – es handelt sich um die Wahlbezirke Niederdrees, Neukirchen und Todenfeld - mit ihrer Ratsmehrheit ihre Ortsvorsteherkandidaten ... [mehr ...]

01.12.2009

UWG beantragt Haushaltsmittel für die Erneuerung des Geländers am Swistbach in der Ortslage Flerzheims
Das Geländer am Swistbach in der Ortslage Flerzheims ist bekanntlich marode. Nach über 30 Jahren sind die meisten Elemente des Geländers durchgerostet, die restlichen werden folgen. Deshalb ist es unerlässlich, dass das Geländer insgesamt erneuert wird. So sieht es auch das Bauamt der Stadt Rheinbach, ... [mehr...]

20.09.2009

Ratsherr Albert Wessel setzt sich für Verkehrsberuhigung im Altstadtbereich ein
Ratsherr Wessel reichte zur letzten Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses am 15.09.2009 den Antrag ein, dass auch die Nebenstraßen nördlich der Hauptstraße mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h zu versehen sind. [mehr...]

18.09.2009

Neues Tor am Friedhof Neukirchen
„Neue Pfade für Jugendliche“ liefern komplette Arbeit
Das viel benutzte seitliche Friedhofstor des Neukirchener Friedhofs hing seit etlichen Monaten nur noch lose in seinen Angeln. Der Zahn der Zeit hatte das Holz verrotten lassen. Auf das Problem aufmerksam geworden kontaktierte Jörg Meyer, UWG Rheinbach, die „Neuen Pfade für Jugendliche“, die ja bekanntlich ... [mehr...]

25.08.2009

Sanierung des beliebten Spazier- und Radweges zum Kottenforst "verlängerte” Nordstraße in Flerzheim hat begonnen
Nach Beschlüssen des Haupt- und Finanzausschusses vom 4. Mai 2009 und des Rates vom 11. Mai 2009 sollten aus dem Konjunkturpaket II Mittel in Höhe von 230.000 € in die Instandsetzung von landwirtschaftlichen Wegen investiert werden. Es handelt sich um Wege in Hilberath, Neukirchen, Merzbach,  ...   [mehr...]

15.08.2009

UWG fordert die Verlängerung des Bürgersteiges bis in die Einmündung des neuen Baugebietes" Flerzheim - West"
Im Neubaugebiet sind schon etliche Häuser bezogen worden. Somit ergibt sich zwangsläufig, dass Erwachsene, Jugendliche und vor allem Schüler die Bushaltestelle auf der Höhe Bonner/Hommelsheimstraße in Anspruch nehmen, um per Bus in die Kernstadt zu fahren. Derzeit müssen sie  ... [mehr...]

09.08.2009

UWG fordert effektive Umgestaltung des Verkehrsknotens der L 163 / 113 in Flerzheim durch den Bau eines Kreisels
Bereits seit langen Jahren hat es Anträge aus dem politischen Raum als auch des Elternrates des Katholischen Kindergartens St. Ursula Flerzheim gegeben, in diesem Kreuzungsbereich einen Fußgängerüberweg zu errichten. Dies kam nicht zustande, lediglich eine Querungshilfe wurde angebracht, die  ... [mehr...]

02.08.2009

Flerzheimer Kinderspielplätze erstrahlen in neuem Glanz
Die Aufarbeitung der Spielgeräte auf den drei Flerzheimer Kinderspielplätzen haben Flerzheims  UWG-Ratsvertreter Hubert Martini und Ortsvorsteher Willi Schäfer bereits vor anderthalb Jahren ins Rollen gebracht und mit der Stadtverwaltung abgeklärt. Die Stadtverwaltung hat den Auftrag ... [mehr...]

01.07.2009

Unterhaltung des Swistbachgeländers in der Ortslage Flerzbeim fällt in die Zuständigkeit der Stadt Rheinbach
Ein Vorfall an Silvester des Jahres 2008 war der Auslöser, als eine Schülerin mit dem Fahrrad nur leicht das Geländer berührte, worauf dieses in den Bach stürzte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Auf das Vorbringen der UWG  ... [mehr...]

01.07.2009

Straßenschäden in Merzbach nun beseitigt
Dankeschön an Verwaltung für schnelle Reaktion.
Über eine Pressemitteilung im Mai im Blick Rheinbach sicherte die Verwaltung eine zügige Ausbesserung von Schlaglöchern in allen Ortsteilen bis Anfang Juni zu. Am 23. Juni hat der Schlebacher UWG Ratskandidat Jörg Meyer  der Verwaltung eine fotografische Bestandsaufnahme der gröbsten Löcher der Straßen ... [mehr ...]

28.06.2009

UWG-Ratsherr Wessel beantragt Taktverdichtung für die Zuglinie RB 23
das Angebot des ÖPNV wird auch im hiesigen Raum von immer mehr Bürgern genutzt. Insbesondere die Berufspendler und Nutzer der Zugverbindung der VRS, die werktags in der Zeit zwischen 06.00 h und 07.00 h auf einen Zug nach Bonn angewiesen sind, haben bereits in Rheinbach einen überfüllten Zug vor sich. [mehr]

21.06.2009

Neuerstellung des Bürgersteiges und der Straßenbeleuchtung in der Eichenstraße in Ramershoven
Die Stadt Rheinbach führt ein Unterhaltungsprogramm von Straßen, Wegen und Plätzen über die Jahre 2008 - 2012 durch, wozu eine Prioritätenliste nach der Bedürftigkeit des schlechten Zustandes der jeweiligen Straße ermittelt ... [mehr ...]

09.06.2009

UWG-Ratskandidat Willi Schäfer: Ortseinfahrt Ramershoven entschärfen
In Ramershoven wurden die auf der Flerzheimer Straße die Geschwindigkeit der von Rheinbach kommenden Fahrzeuge durch eine große Leuchtanzeige angezeigt und auch gemessen. Nach einer internen Auswertung der Geschwindigkeiten im Zeitraum vom 02.12.2008 bis zum 12.01.2009 ergab, dass sich 69 % der Kraftfahrzeughalter an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h hielten. 31 % der Fahrer aber überschritten die zulässige Geschwindigkeit.  ... [mehr...]

07.06.2008

UWG-Ratsherr Albert Wessel erreicht Verbesserungen hinsichtlich Sicherheit im Straßenverkehr
Ratsherr Wessel unternahm jüngst Anstrengungen, um den Straßenverkehr in Rheinbach etwas sicherer zu gestalten. Er formulierte nicht einen oder gar mehrere Anträge an den Rat der Stadt Rheinbach, sondern forderte vielmehr die .. [mehr ...]

06.06.2009

Sperrung des Durchgangsverkehrs für LKW über 7.5 t auf der L 163 in Flerzheim: Kein Lichtblick in Sicht
Es ist schon eine Weile her, dass über eine Sperrung des Durchgangsverkehrs für LKW über 7.5 t auf der schmalen Konrad-Adenauer-Straße(L 163) mit ihren sehr engen Kurvenradien in der Ortslage Flerzheim geredet und diskutiert wurde, doch etwas "Durchschlagendes" ist bisher leider nicht geschehen.  ... [mehr]

06.06.2009

UWG-Ratsherr Martini beantragt die Umgestaltung des Verkehrsknotens der L 163/L 113 in Flerzheim zu einem Kreisverkehr
Bereits seit langen Jahren hat es Anträge aus dem politischen Raum als auch des Elternrates des Katholischen Kindergartens St. Ursula Flerzheim gegeben, in diesem Kreuzungsbereich einen Fußgängerüberweg einzurichten. Dies wurde abgelehnt, lediglich eine Querungshilfe wurde angebracht, die aber nicht sehr wirksam ist. Nach dem Überfahren des “Starenkastens” im Ortseingangsbereich von Flerzheim geben die Verkehrsteilnehmer wieder Gas und  ... [mehr...]

01.06.2009

Erste Wohnhäuser im Baugebiet" Flerzheim-West" wurden bezogen
Ortsvorsteher Willi Schäfer und der Flerzheimer UWG-Ratsherr Hubert Martini freuen sich über die ersten Einzüge in neue Wohnhäuser im Baugebiet "Flerzheim-West". Es sind meist junge Familien mit Kindern. Dies ist besonders erfreulich, da dadurch die im Sommer 2009 frei werdenden Plätze bei den Kindergärten im Ort und in der Grundschule wieder belegt werden können. Wir sind sehr bemüht, unsere gute Schul- und Kindergartenlandschaft aufrecht zu erhalten. [mehr ...]

01.06.2009

Bauausschuss beschließt Instandsetzung von landwirtschaftlichen Wegen
Die UWG Rheinbach ist erfreut, dass der Feuerwehr-, Bau- und Vergabeausschuss über die Instandsetzung von landwirtschaftlichen Wegen - Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket II - dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt hat. So werden viele Maßnahmen aus der bisherigen Prioritätenliste bis 2013 ... [mehr ...]

5.05.2009

UWG wünscht bessere ÖPNV-Anbindung des “Rheinbacher  Ärztehauses”
Ab Juni 2009 wird das Ärztehaus “Am Blümlingspfad“ von den Ärzten bezogen. Dabei werden Allgemeinmediziner aus den Ortsteilen und der Kernstadt, aber auch einige Fachärzte (z.B. Hautarzt, Urologe) ihre Praxen dorthin verlegen. Für viele Patienten, insbesondere ältere Mitbürger ergibt sich damit das Problem, dieses Ärztehaus am Rande der Kernstadt zu erreichen. [mehr...]

25.05.2009

UWG-Ratsherr Wessel beantragt Tempo 30-Zone im Bahnhofsbereich
Im Bereich des Rheinbacher Bahnhofes herrscht an Werktagen regelmäßig starker Fußgängerverkehr durch die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs. Die zu den Zügen und Linienbussen aus Richtung Innenstadt kommenden Fußgänger müssen dazu regelmäßig die stark befahrene Gemeindestraße Am Jüdischen Friedhof überqueren.  [mehr ...]

30.04.2009

Sachkundige Bürgerin moniert Verschmutzung der Straße “An der alten Molkerei”
Der sachkundigen Bürgerin der UWG, Ursula Schaefers, war seit einiger Zeit der Schmutz am Fahrbahnrand in der Entwässerungsrinne an der Straße “An der alten Molkerei” ein Dorn im Auge. So liegt dort noch immer das Streugut, das im Winter gegen Schnee- und Eisglätte eingesetzt wurde. ... [mehr...]

18.04.2009

Städtischer Bauhof führt Borsteinabsenkung durch
Zahlreiche Radfahrer befahren den asphaltierten Weg des Erftverbandes entlang der Swist von Flerzheim in Richtung Morenhoven/Heimerzheim bzw. in entgegengesetzter Richtung zum Bahnhof Kottenforst. Bisher wurden die Radfahrer an der Flerzheimer Swistbachbrücke im Verlauf der Nussbaumstrasse durch einen sehr hohen Bordstein gezwungen abzusteigen. [mehr ...]

09.04.2009

Stadt Rheinbach repariert das Geländer am Swistbach in Flerzheim
Flerzheims UWG-Ratsherr Hubert Martini und Ortsvorsteher Willi Schäfer hatten mit Schreiben vom 4.1.2009 an die Verwaltung der Stadt und mit einem Antrag an den Feuerwehr-, Bau- und Vergabeausschuss vom 8.2.2009 auf die Sicherheitsmängel an den Geländern am Swistbach in Flerzheim hingewiesen und ... [mehr]

20.03.2009

UWG fordert Ausbau des Wirtschaftsweges “Verlängerte Nordstraße zum Kottenforst” in Flerzheim
Die Stadt Rheinbach hat im Jahre 2005 eine Schadensklassifizierung für die Wirtschaftswege vorgenommen. Entsprechend dieser Rangfolge sollen die Wirtschaftswege saniert werden. [mehr]

26.02.2009

Gibt es bald den ersten  Grünpfeil in Rheinbach?
Ratsherr Gerhard Bühler (UWG) stellte für die kommende Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses einen Antrag zur Verbesserung der Verkehrssituation an der Lichtzeichenanlage (LZA) im Bereich der Kreuzung Aachener Straße/Am Jüdischen Friedhof vor dem Bahnübergang. [mehr]

14.02.2009

Ein Dienst der UWG: Rats- und Ausschussunterlagen im Internet
Vor ca. 20 Jahren schon hat der Rat die Verwaltung der Stadt Rheinbach beauftragt, ein Ratsinformationssystem aufzubauen, das u. a. auch die Bürger der Stadt  über die Arbeit des Rates und der seiner Ausschüsse informiert. Bis jetzt gibt es auf der Webseite der Stadt Rheinbach nur die Tagesordnungen der Sitzungen. Das wird jetzt anders: Die UWG macht’s möglich.  [mehr...]

25.01.2009

Erste Wohnhäuser im Rohbau erstellt
Ortsvorsteher Willi Schäfer und der für Flerzheim zuständige Ratsvertreter Hubert Martini nahmen die ersten fünf im Rohbau erstellten Wohnhäuser im Mainzer Tal in Augenschein und nehmen Kenntnis vom aktuellen Grundstücksaufteilungsplan. [mehr]

18.1.2009

Beseitigung von Gefahrenpunkten  durch Reparatur des Bürgersteiges „Unter Linden“
Einen Antrag an den Rat der Stadt Rheinbach über eine Reparatur des Bürgersteiges „Unter Linden“ im Baumscheibenbereich stellte UWG-Ratsherr Paul-Josef Witsch.  [mehr...]

03.01.2009

Sperrung der Ortsdurchfahrt Konrad-Adenauer-Str. in Flerzheim für LKW über 7,5 t
Seit Einführung der LKW-Maut hat sich der Schwerlastverkehr durch Flerzheim über die enge Konrad-Adenauer-Straße erheblich verstärkt. Viele LKW-Fahrer nutzen die Strecke als Schleichweg. UWG-Ratsherr Hubert Martini stellt deshalb Antrag auf Sperrung der Strecke für den LKW-Verkehr. [mehr...]

03.01.2009

Überprüfung der Sicherheit des Geländers am Swistbach in der Ortslage Flerzheim
Flerzheims UWG-Ratsherr Hubert Martini und Ortsvorsteher Willi Schäfer haben dem Bürgermeister einen Antrag vorgelegt mit der Bitte, die Sicherheit des Geländers am Swistbach in der Ortsage überprüfen zu lassen. [mehr...]

02.01.2009

UWG fordert Klarheit über die Baumängel im Sport- und Erlebnisbad
Von der UWG wurde dem Bürgermeister ein Fraktionsantrag zugeleitet, die Kosten der noch abzuarbeitenden Baumängel am Sport- und Erlebnisbad  zu ermitteln. Die Kosten sollen noch in den Etat 2009 einfliessen, um die Baumängel noch im laufenden Jahr 2009 abzuarbeiten. [mehr...]

06.11.2008

Wankende Hypo Real Estate Bank "Keine Verluste in der Region"
Eine Umfrage des Generalanzeigers Bonn unter den Städten und Gemeinden der Region ergab: "Entwarnung". Keiner muss um "sein" Geld fürchten. Eine Lösung der Rheinbacher Finanzprobleme hat aber Bürgermeister Stefan Raetz parat.  [mehr...]

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]