23.02.2011

Weitere Bus-Bedarfshaltestellen in Flerzheim

Wie bekannt, hatte der Landesbetrieb Straßenbau mit der Sanierung der Birkenallee zwischen Flerzheim und Ramershoven im Oktober 2010 begonnen. Dies hatte eine Vollsperrung der L 113 nach sich gezogen. Der Busverkehr musste von Flerzheim über Morenhoven nach Rheinbach/Bahnhof umgeleitet werden. Somit wurden im Eingangsbereich der Konrad- Adenauer Straße aus Richtung Lüftelberg gesehen eine Bedarfshaltestelle in Richtung Rheinbach und die andere in Richtung Rheinbach Bonn/Hauptbahnhof eingerichtet.

Aufgrund des starken Winters wurden die Bauarbeiten an der Birkenallee eingestellt und die Vollsperrung aufgehoben. Dieser Umdisponierung ist die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) nicht nachgekommen und hat die eingeschlagene Busroute über Morenhoven zur Kernstadt beibehalten. Es entstand für ältere Bürger eine nicht unbeachtliche Weiterentfernung, um die neuen Haltestellen zu erreichen. Diese Sachlage nahm Flerzheims UWG-Ratsherr Hubert Martini zum Anlass, bei der RVK in Meckenheim die Einrichtung weiterer Bedarfshaltestellen in Flerzheirn zu fordern. Nach anfänglichem Zögern der RVK und weiteren Beschwerden aus der Bürgerschaft hat sich nunmehr die RVK für ein Einlenken entschieden. Es wurde ab dem 16. Februar 2011 eine Haltestelle auf der Höhe des Wegekreuzes / Nordstraße in Richtung Morenhoven und auf der entgegengesetzten Straßenseite in Richtung Bonn eingerichtet.

Über diese gute Entscheidung der RVK ist Hubert Martini höchst erfreut. Diesen Erfolg werden auch die Flerzheimer Bürger zu schätzen wissen, da für viele eine weitaus kürzere Wegstrecke zur Bushaltestelle hin in Betracht kommt.

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]