29.06.2013

UWG Rheinbach hatte zum Boule-Spiel eingeladen

Die Bahn auf dem Altstadtplatz ist nun ausgeschildert

Vielen ist es noch nicht bekannt: Mitten in der Kernstadt von Rheinbach befindet sich eine originalgetreue Boule-Bahn. Sie wurde bereits vor einigen Jahren auf Initiative der UWG errichtet. Das Spiel eignet sich für alle Altersgruppen. Die leicht zu erreichende, da zentral auf dem Altstadtplatz gelegene, Anlage dient nach den Vorstellungen der Unabhängigen Wählergemeinschaft Rheinbach als ein interessantes Unterhaltungs- und Sportangebot für Senioren.

Die Regeln sind recht einfach: Es wird mit Eisenkugeln und einer Zielkugel („Schweinchen“) aus Holz gespielt. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele eigene Kugeln näher zur Zielkugel zu bringen, als die beste Kugel des Gegners. Die Kugeln sind im Tee-Kontor deponiert und können dort kostenlos ausgeliehen werden.  Damit die Bahn den Bürgern noch bekannter wird,  haben auf Bitte des UWG Ratsherrn Albert Wessel  die Rheinbacher „Neuen Pfade“ in handwerklicher Arbeit ein schönes Hinweisschild zur Bahn hergestellt und dort aufgestellt.

Die UWG nahm dies nun zum Anlass, die Boule-Bahn ausgiebig zu bespielen. Nachdem tags zuvor fleißige Hände gröberes Unkraut von der Bahn beseitigten, rollten für einige Stunden die Kugeln.  Rheinbacher Bürger nahmen die Einladung zum Spiel gerne an. In zwangloser Atmosphäre bei kühlen Getränken und leckeren Häppchen, gereicht vom Teekontor, wurde auch das ein oder andere stadtpolitische Thema diskutiert.  „Die Boule-Bahn ist ein schönes Angebot in Rheinbach, das von jedem spontan und kostenlos genutzt werden kann“, so Jörg Meyer, Stadtverbandsvorsitzender der UWG, am Ende der gelungenen Veranstaltung.

131010-Boule-2
[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]