10.10.2010

Birkenallee wird ab Mitte Oktober saniert!

Nun ist es soweit! Wie bereits angekündigt, wird die Birkenallee saniert.

Nachdem das Wasserwerk der Stadt Rheinbach die Auftragsvergabe für die notwendigen Erd- und Bauarbeiten für die Verlegung des Hauptrohmetzes zwischen Ramershoven und Flerzheim erteilt hat, kann der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit der Sanierung der Birkenallee beginnen. Als Zeitpunkt wurde die 42. Kalenderwoche (18. Oktober) benannt. Wie bereits berichtet, werden keine Baumfällungen zur Verbreiterung der Fahrbahn vorgenommen. Die vorhandenen Ausweichflächen erhalten einen fachgerechten Unterbau und die Fahrbahndecke wird erneuert. Für die Dauer der Erd- und Bauarbeiten sind 40 Werktage vorgesehen, die gesamte Massnahme soll sich über ca. 60 Werktage ab Baubeginn erstrecken.

Während der Bauzeit gilt für die L 113 eine Vollsperrung und der Verkehr muss komplett umgeleitet werden. Seit den Antragstellungen im Januar 2006 durch den UWG-Ratsherrn Hubert Martini und den CDU-Stützpunkt Flerzheim sind nahezu 5 Jahre vergangen. Es wird deutlich, wie schwierig und langatmig Straßenbaumassnahmen umzusetzen sind, wenn es über die Stadtgrenzen hinausgeht. Die angeblich guten Kontakte der Parteien zu ihren jeweiligen Landesregierungen fruchten nicht, wie es dieses Beispiel zeigt. So ist es besser den Spatz in der Hand zu haben, als die Taube auf dem Dach. Dennoch dü rfte sich nach der Sanierung der Birkenallee für die Verkehrsteilnehmer im besonderen durch die Randstreifenbefestigung und die neue Fahrbahndecke eine Verbesserung ergeben. Die täglichen Pendler auf dieser Strecke werden es zu schätzen wissen, dass zahlreiche Gefahrenquellen etwas minimiert werden.

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]