UWG-Ratsherr Wessel beantragt Tempo 30-Zone im Bahnhofsbereich

Im Bereich des Rheinbacher Bahnhofes herrscht an Werktagen regelmäßig starker Fußgängerverkehr durch die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs. Die zu den Zügen und Linienbussen aus Richtung Innenstadt kommenden Fußgänger müssen dazu regelmäßig die stark befahrene Gemeindestraße Am Jüdischen Friedhof überqueren. Häufig kommt es zu Gefahrensituationen, weil Kfz.führer aus Richtung Gymnasiumstr./Am Getreidespeicher bzw. aus Richtung Aachener Str. kommend querende Fußgänger zu spät wahrnehmen. Eine Ursache ist die im Bahnhofsbereich zu hohe von Kfz.führern gefahrene Geschwindigkeit.

Der im Bereich Am Jüdischen Friedhof unmittelbar vor dem Bahnhofsgebäude eingerichtete Fußgängerüberweg ist nicht ausreichend. Zur Verbesserung der Situation insbesondere aber aus Gründen der Verkehrssicherheit fordert Wessel in einem Antrag an den Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss, dass die Verwaltung für den Bereich Am Jüdischen Friedhof zwischen Aachener Str. und Einmündung Bahnhofstr. die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h zu begrenzt bzw. eine Tempo 30-Zone einrichtet.

Home

 

Zurück

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]