04.11.2015

UWG fordert Ausstattung der Flüchtlingsunterkünfte mit WLAN

Entsprechend der „Rheinbacher Resolution“ vom 28. September 2015, unterzeichnet von allen Fraktionen, sollen den Worten nun auch Taten folgen. Deshalb hat die UWG-Fraktion Rheinbach als weitere konkrete Hilfsmaßnahme für die Flüchtlinge in Rheinbach einen Antrag gestellt, die Flüchtlingsunterkünfte mit WLAN auszustatten.

Wie in der Presse zu lesen war,  unterstützt die Deutsche Telekom die Bemühungen der öffentlichen Hand bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge. Dieses Hilfsangebot umfasst u. a. auch die Unterstützung bei der Versorgung von Flüchtlingsunterkünften mit WLAN.

Die Verfügbarkeit von WLAN ist für Flüchtlinge sehr wichtig, weil dessen Benutzung ihnen u.a. ermöglicht, Verbindung mit ihren Verwandten und Freunden im Heimatstaat aufrechtzuerhalten sowie mit wichtigen Internetplattformen zu kommunizieren.

Den genauen Wortlaut des Antrags finden Sie über diesen Link.

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [Datenschutz]